Wertvolles kennzeichnen

Neben Deinem Eintrag bei mymapster.com  benötigst Du natürlich noch den Code, der Verlierer und Finder zusammenbringt. Wir zeigen Dir hier, wie Du zu Deinem Code kommst und wie Du Deine Wertgegenstände kennzeichnen kannst. Ein gutes Mittel dazu sind unsere Code-Etiketten.

Dein Code

Den Code erhältst Du einfach, schnell und vor allen Dingen kostenlos indem Du Dich über unseren Schnelleinstieg zu ehrliche-finder.com anmeldest. Dazu brauchst Du uns lediglich Deine e-Mail-Adresse mitteilen. Du erhältst dann postwendend eine e-Mail mit Deinem persönlichen "Geheim"-Code. Wenn Du diesen Code an die Internetadresse mymapster.com anhängst (z.B. mymapster.com/5c4b2887) kannst Du Deinen persönlichen Eintrag ansehen. Den kannst Du nicht bearbeiten; das ist aber auch nicht nötig, denn er stellt lediglich die Verbindung zwischen Dir und dem ehrlichen Finder her.

Mit Deinem Code kennzeichnest Du alle Gegenstände, die Dir so wichtig sind, dass Du sie im Falle eines Verlustes unbedingt zurückhaben möchtest. Wichtig ist dabei, dass der Code dauerhaft angebracht wird und so nicht einfach verloren gehen kann. Gleichzeitig soll er aber auch gut zu finden sein, damit sich der ehrliche Finder möglichst schnell mit Dir in Verbindung setzen kann. Wenn der Finder nun auf die Seite www.ehrliche-finder.com geht, landet er automatisch im "Fundbüro". Dort gibt er Deinen Code ein und landet direkt in Deiner Verlustanzeige.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Kennzeichnung; die wichtigsten erfährst Du jetzt!

Code-Etiketten

Das wichtigste Hilfsmittel für die Kennzeichnung Deiner Wertgegenstände sind sicher die Code-Etiketten. Es gibt eine Vielzahl verschiedener Etiketten - aber welche sind die richtigen?

Am besten geeignet scheinen mir die sogenannten Inventar-Etiketten zu sein. Das sind wasserfeste, lichtechte und schwer zu lösende Etiketten, die es in verschiedenen Größen gibt. Es gibt sie auch von verschiedenen Herstellern, sinnvollerweise nimmt man aber die Etiketten von nur einem Hersteller und verwendet zum Beschriften dessen kostenlose Software. Ich stelle Dir hier die unterschiedlichen Etiketten von Avery vor, die ich auch selbst verwende.

Weitere Möglichkeiten zur Kennzeichnung

Es gibt natürlich Gegenstände, die man ganz gut ohne zusätzliche Hilfsmittel kennzeichnen kann. So lassen sich in Büchern, Heften, Arbeitsmappen u.ä. natürlich ganz einfach handschriftlich entsprechende Hinweise anbringen. Für alles was so nicht gekennzeichnet werden kann, gibt es viele Möglichkeiten.

  • Bei wechselhaftem Wetter lässt man gerne einmal seine Jacke hängen, wenn gerade die Sonne scheint. Da bieten sich Textiletiketten zum Einnähen oder Aufbügeln an.
  • In Geldbeuteln, Brieftaschen, Kreditkartenetuis etc. sind Visitenkarten mit dem Hinweis auf ehrliche-finder.com eine gute Möglichkeit.
  • Koffer, Aktentaschen etc. sind oft verschlossen, so dass über den Inhalt der Besitzer nicht zu ermitteln ist. Da sind Kabelbinder mit Beschriftungsflächen eine gute Alternative. Sie erleichtern Dir die Identifikation Deines Gepäcks auf dem Gepäckband und Deiner Fluglinie die Benachrichtigung bei verloren gegangenem Gepäck.
  • Schlüsselanhänger in den verschiedensten Variationen helfen Dir, Deine Schlüssel möglichst schnell zurück zu bekommen.

Wenn Du eine besonders gute Idee zur Kennzeichnung hast, kannst Du uns das gerne über unser Kontaktformular mitteilen.

Hier noch ein paar Empfehlungen, die Dir weiterhelfen können:

Visitenkarten:

Für Visitenkarten gibt es viele Einsatzmöglichkeiten, z.B. im Geldbeutel, in der Brieftasche, im Kreditkartenetui usw.

Verwendet man selbstklebende Visitenkartenhüllen (alternativ Selbstklebeetiketten), lassen sich damit Bücher, (Schul)Hefte, Arbeitsmappen usw. kennzeichnen.

Kabelbinder mit/ohne Beschriftungsfläche

Auch für Kabelbinder gibt es zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten. Es können vorhandene Anhänger sicher angebracht werden oder durch Nutzung der Beschriftungsflächen persönliche Anhänger hergestellt werden.

Hier nur zwei Beispiele aus dem umfassenden Angebot von Conrad Elektronic:

Gepäckanhänger

Im Internet gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Gepäckanhänger zum Ausdrucken zu finden oder welche zu bestellen. Auch Kofferhersteller oder Reiseveranstalter bieten meist zu Werbezwecken kostenlose Gepäckanhänger an. Die meisten gehen davon aus, dass man Name und Anschrift, eventuell auch noch Telefonnummer und e-Mail-Adresse angibt. Das dass nicht ratsam ist und wie man es besser machen kann, zeigen wir in unserem Video "Der schwatzhafte Koffer", das Du Dir mit einem Klick auf das Bild hier unten ansehen kannst.

 

So oder so ähnlich könnte der Kofferanhänger aussehen, der die Verbindung zwischen Dir und dem ehrlichen Finder herstellt, ohne irgendwelche Daten über Dich zu verraten!